Kostenloses Internet fuer Dithmarschen

Freifunk

 Freifunk macht’s möglich

 

 

Heide. Das Handy anschalten und sich in ein kostenloses WLAN einwählen, ohne Passwörter eingeben oder Apps herunterladen zu müssen. Dieser einfache Wunsch soll jetzt in Dithmarschen umgesetzt werden. Hinter dieser Idee steckt die Initiative Freifunk Dithmarschen, die seit Ende 2015 aktiv ist und nach dem Motto „Von Bürgern für Bürger“ handelt.

Freifunk-Initiativen gibt es in Schleswig-Holstein schon länger: Flensburg, Kiel und Lübeck sind hier die Vorreiter. Mittlerweile haben sich weitere Initiativen gegründet, so auch die Gruppe „Freifunk Nord“, zu der Freifunk Dithmarschen gehört und auf deren technischen Infrastruktur zurückgegriffen wird.

 

Das Prinzip von Freifunk ist recht simpel: Privat-Personen oder Unternehmen stellen etwas von ihrem Internet für die Allgemeinheit zur Verfügung. Ein handelsüblicher Router wird mit der speziellen Freifunk-Software ausgerüstet und mit dem Router des Freifunk-Knoten-Betreiber verbunden. Der Datenverkehr des Freifunk Netzes wird per VPN getunnelt und anschließend mit einer IP Adresse des Providers ins Netz zurückgespielt. Somit bleiben Freifunk-Nutzer und Freifunk-Router-Betreiber gänzlich anonym und müssen keine Abmahnungen befürchten.

 

Da sich die Freifunk-Knoten untereinander vernetzen, sofern man sie engmaschig aufstellt, erhält man ein weitläufiges WLAN-Netz. Das macht Fußgängerzonen, Marktplätze oder Veranstaltungen im Zeitalter von Smartphones und Tablets noch attraktiver und lädt zum Verweilen ein. Deshalb suchen die Initiatoren jetzt Unterstützer, die bereit sind, möglichst zentral einen Knoten zu betreiben. Bereits für 25 Euro ist ein einfacher Router im Handel erhältlich, den die Freifunk-Macher kostenlos konfigurieren.

 

Während Unternehmen und Ferienhaus-Besitzer auf einer entsprechenden Karte für sich werben können, profitieren Urlauber von diesem kostenlosen Angebot. 

Fragen beantwortet auch Dieter Robel aus Wesselburen unter Tel. 04833/711 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Info-Website: http://nord.freifunk.net.