Gut gelaunt in die Herbstzeit

Kohlmarkt

 

Der bunte Kohlmarkt Wesselburen an der St. Bartholomäus-Kirche findet am Samstag, dem 23. September von 11-16 Uhr mit verschiedenen Marktständen, Informationen rund um den Kohlanbau, Handwerk, Dekorationen, Leckerem von den Landfrauen und Bekömmlichkeiten aus der Gegend statt. Ein umfangreiches Bühnenprogramm mit Live-Musik und Aufführungen sorgt für gute Unterhaltung.

 

 

Kohltage im KOHLosseum

 

Vom 19.-24. September wird das Thema rund um den Dithmarscher Kohl in der Krautwerkstatt und dem Kohlosseum besonders „GROSS“ geschrieben. Montag bis Sonntag von 9-17 Uhr finden besondere und wechselnde Aktionen statt. Live-Präsentationen, Kunsthandwerk, Vorführungen des Drechslerstammtisches Westküste, Kohl-Brot-Verkauf der Bäckerei Kühl, Musik und ein umfangreiches Rahmenprogramm rund um das Thema Kohl begleitet von Budenzauber, Ausstellungen und dem großen Bauernmarkt sorgen für Abwechslung und Unterhaltung.

Von 10-17 Uhr gibt es stündliche Vorführungen in der Krautwerkstatt. 

Am Samstag und Sonntag gibt es den großen Kohl- und Flohmarkt rund ums KOHLosseum.

 

 

Wesselburener lesen Hebbel

 

In der gemütlichen Diele des Hebbelmuseums in der Österstraße 6 lesen Wesselburener am Donnerstag, dem 21. September von 19-22 Uhr aus den Werken Friedrich Hebbels unter dem Titel „Träume bei Friedrich Hebbel“, mit anschließendem Kohlbuffet.

Karten im Vorverkauf (15,- Euro inkl. Getränke und Kohl-Buffet) gibt es im Hebbel-Museum oder im alten Rathaus, Am Markt 5.

 

 

Historische Stadtführung, Sondertour „Kohl und Blütezeit“ Wesselburens

 

Unter sachkundiger Führung (3,– Euro) erleben Sie historische Sehenswürdigkeiten, lauschen Anekdoten und entdecken Neues. Dienstag, den 19. September (16.30-17.15 Uhr) und Freitag, den 22. September (ab 10.30 Uhr), Treffpunkt ist bei der Tourist-Information an der St. Bartholomäus-Kirche. (hs)